Was bewirkt ein ausgeglichener Omega-3 Spiegel?
Gesunde Augen, ein gut funktionierendes Herz und Gehirn sind für die meisten Menschen selbstverständlich. Diese Anforderungen sind nur mithilfe von Omega-3 Fettsäuren zu erfüllen. Ein Mangel kann einige negative Konsequenzen mit sich ziehen. Deshalb sollte ein Jeder darauf achten, den täglichen Bedarf zu decken.

Omega-3 Fettsäuren sorgen für die Unterstützung des Abwehrsystems, einen gesunden Stoffwechsel, sie schützen vor Infektionen und Entzündungen oder produzieren Hormone – und das sind nur wenige Beispiele für die Bedeutsamkeit von Omega-3. Es ist notwendig, die essentiellen Fette dem Körper zuzuführen, damit das System Mensch reibungslos funktioniert. Der menschliche Körper kann sie jedoch nicht selbst herstellen. Deshalb müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden.

Die regelmäßige Einnahme von Omega-3 wird sowohl von Gesundheits-  als auch Ernährungsorganisationen empfohlen.

Omega-3 Fettsäuren sind wichtig für die ganze Familie!
Empfehlungen für einen Tagesbedarf sind:
  • Kleinkinder ab dem sechsten Monat bis zwei 2 Jahre: 100 mg
  • Kinder im Alter zwischen 4 und 10 Jahren: 300 mg EPA/DHA pro Tag
  • Erwachsene: 250-300 mg
  • Bei schwangeren Frauen wird eine zusätzliche Zufuhr von 200 mg DHA pro Tag empfohlen, insgesamt: 400-500 mg EPA/DHA
  • Sportler: mindestens 300 mg, bei Leistungssportler sogar deutlich über 1 g EPA/DHA

Sportler, vor allem Leistungssportler, und schwangere Frauen sollten besonders auf eine regelmäßige Zufuhr von Omega-3 achten. Da Sportler im Allgemeinen mehr Energie benötigen und verbrauchen und da Frauen in der Schwangerschaft bereits das Bedürfnis von zwei Leuten abdecken müssen, setzt sich der Tagesbedarf wie oben beschrieben zusammen.

Es reicht jedoch nicht aus, zum Verzehr von fettem Fisch oder Omega-3 Kapseln zu raten, denn die Aufnahme der Fettsäuren ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich.

Erst HS-Omega-3 Index® testen, dann handeln
Wichtig ist vor der Einnahme von Omega-3 Fettsäuren festzustellen, ob ein Körper zusätzlich EPA und DHA braucht. Aus diesem Grund sollte ein Bluttest zur Bestimmung Ihres HS-Omega-3 Index bei Ihrem Arzt durchgeführt werden. Der HS-Omega-3 Index liefert wissenschaftlich anerkannte Werte als Basis für eine individuelle Behandlung mit Omega-3 Fettsäuren. Desweiteren ist das Omegametrix-Referenzlabor europaweit der einzige Anbieter dieses Verfahrens der standardisierten Fettsäureanalytik (unter der Leitung von Prof. Dr. Clemens von Schacky).

MedicM ist für diesen Index zertifiziert und steht Ihnen für weitere Fragen und Beratung gerne zur Verfügung!

Bleiben Sie gesund!
Ihr MedicM-Team